Angar Jørnsson

Startseite Foren Vorstellungen Angar Jørnsson

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Angar vor 8 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #343

    Angar
    Moderator
    • IT-Rang: Jarl
    • IT-Herkunft: Skagen
    • OT-Name: Mads
    • OT-Herkunft: Köln

    Mein Name ist Angar Jørnsson,
    geboren wurde ich vor 25 Sommern in Skagen als 1. Sohn des hiesigen Hersirs Jorn Jornsson.
    Meine Mutter war die 2. Frau meines Vater und wie ihre Vorgängerin starb auch sie im Kindsbett weshalb ich sie nie kennen gelernt habe. Anders als der erste Sprößling meines Vaters, überlebte ich die gefährliche Zeit nach der Geburt und blieb für lange Zeit der einzige Sohn meines Vaters.

    Von meinem ersten Tag an wuchs ich gemeinsam mit meinem Vetter Hakon auf dem Hof meines Vaters auf.
    Es waren glückliche Jahre der Kindheit.
    Als wir 12 Sommer alt waren, beschloss Jørn unter dem Kommando der Lothbrokson Brüder in Richtung Britannien zu segeln um dort reiche Beute zu machen. Da Hakon und ich zu jung waren um mit den Männern auf Viking zu gehen, blieben wir zurück in Skagen.

    Mein Onkel Láki, der jüngere der zwei Jørnssons, übernahm in der Abwesenheit meines Vaters die Herrschaft über Skagen und die umliegenden Ländereien.
    Von diesem Tag an war ich ihm ein Dorn im Auge, denn ich gefährdete seine Machtstellung sollte mein Vater auf Fahrt sterben.
    So sehr wie seine Ablehnung mir gegenüber, so sehr wuchs auch mein jugendlicher Übermut von Tag zu Tag.
    Kurz nach meinem 16. Wiegenfest geschah es dann. Während eines rauschenden Festes in der Halle meines Vaters ließen Hakon und ich uns von einigen Freunden meines Onkels zu einer handgreiflichen Auseinandersetzungen provozieren. In unserer Raserei und der Trunkenheit schlugen wir „einmal zu oft“ zu und einer der Männer blieb liegen ohne jemals wieder aufzustehen.

    Für Láki war es die perfekte Gelegenheit seinen ungeliebten Neffen und dessen besten Freund für immer los zu werden.
    Doch dazu sollte es nicht kommen…
    Noch ehe die Männer meines Onkels uns fassen konnten, stürmten wir, nur mit dem was wir am Körper trugen, aus der Halle und hinaus in die Wälder.
    Einige Wochen irrten wir durch die karge Wildnis bis wir schließlich Haithabu erreichten, die große Handelsstadt im Süden des Danelandes. Mit kleinen Gaunereien und Spielen in Schenken schlugen wir uns lange Zeit durch. In dieser Zeit lernten wir auch Ibraev kennen, er lebte unter ähnlichen Bedingungen im Slawenviertel der Stadt und wir schlossen bald Freundschaft. Doch dazu ein anderes Mal mehr.

    Im Alter von nun mehr 21 Sommern fuhren Hakon und ich, inzwischen in Begleitung von Annbjørg die ebenfalls aus Nørrejylland geflogen war, auf Viking in der Mannschaft von Mikjall Petersson dem Hetmann der Spjotholmer. Es war unsere erste Fahrt mit dem Großen Heer der Nordleute und der Grundstein für alle späteren Taten.
    Als Mikjall im Anschluss an die Fahrt verkündete zunächst nach Spjotholm zurück kehren zu wollen, beschlossen auch Hakon und ich uns vorerst zu trennen. Während er nach Osten ging um die Länder der Rus mit seinem erworbenen Silber unsicher zu machen, begann ich damit Männer um mich zu scharen um eines Tages das Land meines Vaters zurück zu fordern und meinen Onkel zu Hel zu schicken…

    OT heiße ich Matze, bin 25 Jahre alt, lebe in Köln und studiere Jura.

    Das erste Bild der Skawboer noch vor ihrer ersten Heerfahrt. 2009 aufgenommen.

    Angar auf seiner ersten Heerfahrt unter Mikjall in Nyland.

    Der aktuelle Stand, 2013.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.